Skip to main content

Ratgeber über Pools, Filteranlagen und zur Poolpflege

Poolpflege: Allgemeines, PH-Wert, Algenverhütung & Chlor

Einer der wesentlichen Elemente, um den Pool zum Aufstellen hygienisch einwandfrei und sauber über den Sommer zu bekommen ist die richtige Poolpflege. Hier kommt es eher weniger auf die jeweiligen Poolarten sondern auf die von Ihnen getroffenen Maßnahmen an. Hier habe ich das wichtigste zu diesem Thema zusammen gefasst und leite Sie auch auf andere interessante Beiträge weiter:

Aus welchen Elementen besteht die Poolpflege?

Ich habe nun schon die eine oder andere Saison mit einem Aufstellpool verbracht und würde daher die Poolpflege in vier folgende große Hauptkategorien unterteilen, auf die ich weiter unten auch im Detail eingehe:

  • PH Wert
  • Chlorbehandlung
  • Algenverhütung
  • Allgemeine Pflegemaßnahmen

Hinweisen möchte ich darauf, dass es natürlich auch alternative Pflegemethoden gibt, wie zum Beispiel mit Salzwasser, auf die ich unten auch eingehen. Ich selbst arbeite daheim mit Chlor, daher rücke ich dieses Thema auf dieser Webseite in den Fokus.

Der PH Wert in einem Schwimmbecken

Der PH Wert ist wahrscheinlich das entscheidende Element, wenn Sie mit herkömmlichen Methoden (Chlor), den Pool sauber und rein halten möchten. Ist er zu hoch oder zu niedrig funktioniert die Poolpflege nicht bzw. nicht sehr effizient. Hier lesen Sie daher, wie der PH wert im Pool sein muss.

Wie allgemein bekannt sein sollte, ist ein Wert von 7,0 neutral, alles darunter ist sauer und alles darüber basisch. Hier ein paar Werte aus dem alltäglichen Leben:

  • Bier: Etwa 4,5 bis 5,0
  • Hautoberfläche (Mensch): Etwa 5,0 bis 5,5
  • Mineralwasser: Etwa 5,9 bis 6,7
  • Milch: Etwa 6,4 bis 6,8
  • Seife: Etwa 9,0 bis 10,0
  • Bleichmittel: Etwa 12,0 bis 12,6

Ein guter PH Wert in einem Pool liegt bei etwa 7,0 bis 7,4 – meiner Erfahrung nachmaximal aber 7,6. Alles darüber oder darunter ist bereits zu viel Abweichung vom optimalen Wert. Die Auswirkungen sind einerseits, dass weitere Pflegemittel, wie Flockungsmittel oder Chlor nicht entsprechend arbeiten oder dass die Pooltechnik schaden nimmt und Teile, wie die Leiter, auch rosten.

Bereits nach dem Einfüllen des Beckens ist es wichtig zu wissen, wie hoch der PH Wert in ihrem Pool ist. Das können Sie mit Teststreifen erheben (so mache ich es daheim auch immer). Außerdem sollten Sie zwischendurch immer wieder (bei mir passiert es etwa alle zwei Tage) den Wert erheben.

Ph Wert in einem Pool messen

Das regelmäßige Messen des PH Wertes ist in einem Pool sehr wichtig. Dazu gibt es verschiedene Methoden, wie Teststreifen, Flüssigkeiten oder digitale Messgeräte.

Warum ändert sich der PH Wert in einem Schwimmbecken?

Beim Einfüllen des Pool liegt der PH Wert in der Regel in einem neutralen Bereich (also bei 7,0). Dabei kommt es aber stark darauf an, welches Wasser Sie benutzen. Wenn Sie nämlich kein Wasser aus der Leitung sondern gesammeltes Regenwasser oder eines aus ihrem Brunnen verwenden, liegt dieses zu Beginn eher im sauren als im leicht basischen Bereich. Hier empfiehlt es sich, das Wasser schon vorher zu testen und es danach gleich zu regulieren. Sehr praktikabel kann es sein, dieses Wasser mit Leitungswasser zu mischen.

Im Laufe der Zeit kann dann der PH Wert ansteigen oder fallen, wobei die Wahrscheinlichkeit, dass er steigt aus meiner Erfahrung heraus eher höher ist, als umgekehrt. Mögliche Ursachen gibt es dafür:

  • sehr hohe Temperaturen
  • Schmutz im Pool
  • eine Menge Badebetrieb
  • ausgefallener/verschmutzter Filter
  • hohe Menge an organische Substanzen im Pool

Bei starken Regenereignissen ist oft ein Absinken des PH Wertes die Folge. Nach einem Gewitter zahlt es sich daher auch immer aus, das Poolwasser zu messen.

Wie kann man den PH Wert regulieren?

Wenn Sie feststellen, dass der PH Wert im Pool zu hoch ist, müssen Sie dieses senken. Umgekehrt kann ein zu niedriger PH Wert dazu führen, dass Sie diesen anheben müssen. Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich berichten, dass der PH Wert (zumindest bei mir daheim) immer eher zu hoch als zu niedrig ist. Ich senke diesen daher regelmäßig. Darüber habe ich hier bereits einmal geschrieben: PH Wert im Pool senken.

Sollten Sie bei Ihrem Becken den umgekehrten Fall vorfinden, ist das aber nicht weiter tragisch. Es gibt natürlich auch PH-Heber. Details dazu können Sie auch hier nachlesen: PH Wert im Pool heben

Chlorbehandlung

 

 

Wenn Sie sich dazu entscheiden, mit Chlor Ihren Pool zu pflegen und hygienisch rein zu halten, haben Sie auch einiges zu tun.

Die Stoßchlorung nach der Beckenbefüllung ist nur ein wichtiger Beitrag. Es gibt hier noch eine ganze Menge anderer Dinge zu beachten:

Sie sollten schauen, dass Sie mit Langzeitchlortabletten den Chlorgehalt Ihres Beckens regelmäßig auf gleichem Niveau halten. Dazu empfiehlt es sich auch mit Teststreifen ein Auge darauf zu halten (ich wende diese alle 2-3 Tage an).

Ist der Chlorgehalt zu niedrig, müssen Sie höher dosieren oder eine weitere Stoßchlorung vornehmen. Weiterführende Artikel:

Algenverhütung

Das Chloren des Pools ist ein wichtiger baustein, um trübes Wasser und Algen zu verhindern. Wesentlich ist aber auch mit speziellen Algenmitteln nachzuhelfen.

Meine Erfahrung zeigt, dass das Chlor alleine bei der Poolpflege oft nicht hilft sondern Unterstützung braucht.

Eine sehr gute Alternative sind Multitabeletten, die Chlor und Algenmittel gleichzeitig in das Becken bringen. Hier erfahren Sie auch mehr zu diesen Themen:

Allgemeine Pflege

Abseits der vorhin genannten Pflege des Beckenwassers gibt es aber auch noch andere wichtige Elemente bei der Poolpflege:

Wenn Sie verhindern, dass zu viel Sonne in das Wasser scheint, halten Sie auch die Algen in Zaum – diese brauchen nämlich Licht, um sich zu vermehren. Ich habe mir daher vor zwei Jahren eine Poolfolie zugelegt und decke das Becken immer dann ab, wenn ich in Urlaub fahre oder weiß, dass niemand baden geht. Auch bei Wind und Gewittern ist die Folie gut, weil es zu keinem hohen Schmutzeintrag kommt.

Lesen Sie hier mehr zu diesem wichtigen Thema:

Zusammenfassung und Fazit

Pflegen Sie Ihren Pool immer mit größter Aufmerksamkeit und Sorgfalt und lassen Sie es nicht „schleifen“. Tun Sie regelmäßig etwas, dann hält sich der Aufwand im Allgemeinen in Grenzen. Ich habe bereits mehrmals leidvoll erfahren, wie teuer es ist, das Beckenwasser zu tauschen, weil ich wesentliche Dinge falsch gemacht habe.