Skip to main content

Ratgeber über Pools, Filteranlagen und zur Poolpflege

Leiter für den Pool: Steigen Sie sicher & bequem in Ihr Becken

Neben dem Becken selbst ist ein Gegenstand für die Benutzung eines Aufstellpools fast unumgänglich: Die Poolleiter! Anders als bei einem eingelassenen Pool ist das Aus- und Einsteigen bei einem Hochbecken ungleich schwieriger und nur mit einer Leiter zu bewältigen. In diesem Beitrag geht es also um ein wichtiges Poolzubehör, nämlich der Leiter für den Pool, und was Sie bei Kauf und Aufstellung alles zu beachten haben.

Was ist eine Poolleiter für ein Aufstellbecken und warum braucht man sie?

Eine Poolleiter für Aufstellbecken ist entweder beim Kauf eines Sets gleich dabei oder aber Sie müssen sich diese extra besorgen. Üblicher Weise handelt es sich dabei um eine Metallkonstruktion mit zwei bis vier Stufen auf beiden Seiten, die Sie über den Beckenrand in den Pool stellen. Eine Seite ist dabei im Wasser, die andere Seite außerhalb des Beckens.

Wie hoch die Leiter sein muss, hängt natürlich davon ab, wie hoch das Becken ist. Hat dieses (wie meines daheim) eine Randhöhe von 100 cm, muss auch die Leiter so hoch sein, dass Sie zwischen den Sprossenteilen auch zumindest 100 cm hoch ist. Zu hoch ist allerdings auch nicht wirklich sinnvoll, da die Poolleiter* so sehr leicht die Stabilität verliert. Üblicher Weise ist bei der jeweiligen Leiter angegeben, für welche Poolhöhe diese geeignet ist.

Die Leiter für den Pool richtig befestigen

Eine Leiter für einen Aufstell-Pool befestigen Sie in aller Regel nicht am Pool selbst. Diese steht außen und innen auf jeweils zwei Füßen die (meistens) mit Gumminoppen oder ähnlichem Bestückt sind.

Meiner Erfahrung nach reicht das nicht wirklich aus, um das Wackeln der Leiter zu verhindern. Ich lege daher außen im Badebetrieb Sandsäcke auf die Füße, die (zumindest bei meiner Leiter) nach außen gedreht sind. So steht das Ding eigentlich immer sehr stabil und ist noch nie gekippt.

In den Pool selbst würde ich nichts zur Beschwerung geben und auch das Befestigen am Pool ist nicht ratsam, weil es sein kann, dass Sie damit die Poolfolie beschädigen oder ausreißen. Die Poolleitern sind so konzipiert, dass Sie die Poolwand nicht berühren – das ist Absicht!

Aufstellung der Leiter

Nicht unwesentlich für einen sicheren Stand: Eine ebene Aufstellfläche und die Möglichkeit, die Leiter zu beschweren.

Die Poolleiter wackelt – was tun?

Wenn die Poolleiter wackelt, können Sie – wie ich oben angedeutet habe – außen eine Beschwerung (Steinplatte, Sandsäcke, etc.) drauflegen. Liegt es daran, dass der Boden außen total uneben ist, müssen Sie diesen begradigen oder die Leiter an einer anderen Stelle im Pool platzieren. Bisher habe ich es daheim immer noch geschafft, dass die Poolleiter* nicht wackelt.

Beheben sollten Sie dieses Manko in jedem Fall – eine wackelige Leiter stellt ein hohes Risiko (für Kinder und Erwachsene – vor allem ältere und gebrechliche Personen) dar.

Poolleiter für Quick Up Pool

Meines Wissens gibt es keine speziellen Leitern für einen Quick Up Pool. Dieser ist zwar von der Konstruktionsart anders als ein Stahlrahmenpool – allerdings von der Anwendung der Leiter her gleich. Noch heikler ist es allerdings, wenn die Leiter ständig das Becken berührt, da diese Poolart von einem aufblasbaren Ring in die Höhe gezogen wird.

Wird dieser Ring beschädigt, geht die Luft aus und die Beckenstabilität geht verloren (das ist übrigens auch der Grund, weshalb ich von einem Quick-Up Pool aber einer bestimmten Größe und Höhe nicht viel halte).

Touchiert nun die Leiter den Ring öfters und ist diese noch dazu aus Metall, kann es leicht passieren, dass die Folie beschädigt wird (herausstehende Metallteile, Schrauben, etc.). Daher sollte vor allem bei einem Quick-Up Pool die Leiter so standsicher und unverschieblich stehen, dass eine Berührung mit dem Rand des Beckens vermieden wird.

Letzte Aktualisierung: 23.01.2022, Bilder von amazon.de

Was ist, wenn man Kleinkinder hat?

Das Gute an einem Pool zum Aufstellen ist, dass die Wände oft hoch sind und Kleinkinder nicht so einfach in das Becken fallen können, wie bei einem eingebauten Pool. Wenn allerdings die Leiter im Pool steht und gerade keine Aufsichtsperson (oder ein Erwachsener) zugegen ist, kann diese Leiter natürlich als Aufstiegshilfe dienen.

Solange ich kleine Kinder gehabt habe oder wenn jetzt welche auf Besuch kommen, habe ich die Leiter einfach entfernt und die Poolabdeckung über das Becken gezogen. So können Sie eigentlich ziemlich sicher sein, dass nichts passiert.

Die beste Methode ist noch immer die Leiter aus dem Becken zu entfernen, wenn man nicht möchte, dass diese benutzt wird. Aber bekanntlich gibt es im Leben nie 100%: Wenn Sie daher ganz sicher gehen möchten, dass nichts passiert, schaffen Sie sich aber am besten erst gar keinen Pool an.

Alternativ dazu gibt es auch Leitern, bei denen man sehr einfach die äußeren Trittstufen an- und abmontieren kann. Dies wäre eventuell eine Alternative, wenn Sie Kleinkinder zu Hause haben. Ein mögliches Modell ist dieses hier von Intex*, das so einen Mechanismus eingebaut hat. Sie dürfen bei so einem Modell aber natürlich dann nicht vergessen, die Trittstufen auch wirklich abzumontieren, wenn der Bedarf dazu da ist.

Trittstufen Poolleiter

Kinder gelangen über so eine Leiter sehr einfach in das Becken. Vergessen Sie nicht, im Falle des Falles die Poolleiter zu entfernen oder eine mit Kindersicherung zu erwerben.

Leiter im Pool über den Winter stehen lassen?

Nun, es gibt sicher bessere Varianten, als die Leiter im Winter im Becken zu belassen. Frost, Schneefall und Regen setzen der Leiter ohnehin zu und wenn diese dann noch zufriert ist das sicher für die Poolleiter suboptimal. Daher empfehle ich grundsätzlich, die Leiter zu verstauen und erst zur nächsten Badesaison wieder hervorzuholen.

Ich daheim lasse diese dennoch über den Winter im Becken. Das hat zwei Gründe: Erstens haben wir keine Kleinkinder mehr, weswegen das sicher ein Problem wäre und zweitens haben wir Katzen. Wenn eine Katze (weil Sie am Stahlrahmen balanciert, etc.) in den Pool fällt, hat sie mit der Leiter zumindest noch eine Chance herauszukommen. Ohne Leiter würde das sehr schwierig werden. Hätte ich diese Sondersituation nicht, wäre die Leiter im Winter sicher nicht im Wasser.

Poolleiter über den Winter draußen

Die Leiter über den Winter im Becken lassen ist meiner Ansicht nach keine gute Idee. Bei mir zu Hause erfordert es aber eine Sondersituation.

Welche Poolleiter für Salzwasser verwenden?

Bei Salzwasserpools weichen die Anforderungen an die Poolleiter* etwas ab: Nicht jede Leiter ist für die Art der Wasserreinigung brauchbar. Wenn Sie einen Salzwasserpool haben oder auf Salzwasser umstellen möchten, sollten Sie sich nach einer Leiter umsehen, die aus einem V4A-Stahl besteht (viele Leitern sind aus V2A Stahl gefertigt).

V2A und V4A sind Bezeichnungen für Stahlsorten. V2A Steht dabei für CrNi-Stahl (Chrom-Nickel-Stahl) und V4A für CrNiMo-Stahl (Chrom-Nickel-Molybdän-Stahl). Den aus V4A gefertigten Stählen kann auch ein Salzwasserpool an und für sich nichts anhaben.

Viele Poolnutzer berichten, dass eine V2A Leiter in Kombination mit einem Salzwasserpools meist nicht länger als zwei Saisonen überlebt hat, bevor sie komplett zusammen gerostet ist. Eine V4A-Leiter hält hier deutlich länger. Punkto der Salzwassermenge ist aber immer darauf zu achten, dass die Dosierung mit Salz über die empfohlene Menge nicht hinaus geht.

Rost bei Leiter

Der falsche Stahl kann bei Salzwasser (aber auch bei der falschen Poolpflege) zu Rost führen. Im schlechtesten Fall ist die Poolleiter nach wenigen Jahren komplett kaputt und unbrauchbar.

Welche Poolleiter kaufen: Ein paar Kriterien

In den nächsten Absätzen habe ich ein paar Kriterien zusammengefasst, die ich beim Kauf einer Leiter für den Pool für essentiell halte:

  • Nutzer- und Zielgruppe
  • Welchen Pool habe ich und welche Leiter brauche ich?
  • Qualität und Verarbeitung der Leiter
  • Plattform vorhanden?
  • Standsichere Aufstellung möglich?
  • Stufentiefe ausreichend?
  • Kosten und Angebote

Nutzer- und Zielgruppe

Wesentlich ist, für wen diese Poolleiter* hauptsächlich gedacht ist – also die Hauptnutzergruppe. Es macht einen Unterschied, ob der Pool hauptsächlich von älteren Menschen oder Kindern benutzt wird. Den Unterschied kann zum Beispiel ausmachen, dass ältere Leute sich schwer tun könnten, über eine vorhandene Plattform am oberen Ende zu steigen. Kinder wiederum, die gerne ins Wasser springen, bevorzugen eben diese. Die Standsicherheit ist aber natürlich für alle Nutzergruppen entscheidend.

Welchen Pool habe ich?

Wichtig ist auch der Art des Pools: Es macht klarer Weise punkto Beckenleiter einen Unterschied, ob es sich um einen Aufstellpool, ein teilversenktes Becken oder ein zur Gänze versenktes Becken handelt.

  • Beim Aufstellpool ist die Sache relativ klar: Innen und Außenbereich sind gleich hoch, sodass eine Leiter erforderlich ist, die gleich lange Auftrittsteile hat. Eine Hälfte steht im Becken, die andere heraußen.
  • Der teilversenkte Pool ist am kniffligsten: Hier liegt das Niveau im Becken tiefer als außen. Sie müssen daher eine Leiter* finden, die auf einer Seite länger ist als auf der anderen und die noch dazu auf die Höhe abgestimmt ist. Nicht jedes versenkte Becken ist ja gleich tief versenkt.
  • Der vollversenkte Pool: Hier ist die Sache wiederum klar. Wenn als Einstieg nicht ohnehin Stufen geplant/vorhanden sind, ist hier eine Leiter zum Montieren an die Beckenwand das gängigste Mittel der Wahl.

Hier habe ich drei Leitern für Sie – eine für Aufstellpools, eine für teilversenkte und eine für vollversenkte Becken:

Letzte Aktualisierung: 23.01.2022, Bilder von amazon.de

Qualität und Verarbeitung der Leiter

Die Verarbeitung und die Qualität der Leiter sowie ihr Material ist natürlich wesentlich bei der Kaufentscheidung – wie das auch bei anderen Dingen der Fall ist. Wie oben beschrieben, macht es bei Salzwasserpools zum Beispiel keinen Sinn, eine V2A-Stahl-Leiter zu kaufen. Hier sollte es unbedingt eine V4A Leiter sein. Aber auch die Verschraubung und die Absicherung abstehender Bauteile ist immer ein Thema. Gute Qualität hat natürlich auch ihren Preis.

Plattform vorhanden?

Ein wichtiges Kriterium ist auch immer das Vorhandensein einer Plattform – oder eben nicht. Müsste ich mich noch einmal entscheiden, würde ich eine Leiter mit Plattform wählen. Meine Kinder springen zu oft ins Becken und da hat eine Plattform ganz klar Vorteile. Ich selbst bräuchte diese nicht. Für Kinder ist diese aber meist optimal. Es gibt mit ihr auch nicht so viele Herumturnereien und auch die Gefahr des Abrutschens wird meiner Ansicht nach minimiert.

Plattform Leiter

Oft gibt es hier am höchsten Punkt eine Plattform bei der Poolleiter. Für Kinder ist diese optimal, da sie zusätzliche Standsicherheit bietet.

Standsichere Aufstellung möglich?

Ein weiterer Faktor, der vor üblen Verletzungen schützen kann ist die standsichere Aufstellung der Leiter. Wie oben beschrieben, hat meine Leiter Füße, die nach außen gedreht sind. Ein Sack gefüllt mit Sand oder eine Steinplatte kann so drauf gelegt werden, dass die Leiter nicht mehr verrutscht. Das ist immens wichtig. Beachten Sie also beim Kauf Ihrer Leiter, dass diese notfalls auch beschwert werden kann. Je höher die Leiter ist, desto höher liegt ihr Schwerpunkt und desto leichter kann sie auch kippen.

Stufentiefe ausreichend?

Wichtig – egal für welche Nutzer – ist die Stufentiefe. Hier gilt ganz klar: Je tiefer, desto besser. Die Tiefer der Stufe entscheidet darüber, wie gut Sie auf der Leiter stehen. Das ist genauso, wie bei echten Stufen. Je tiefer diese sind, desto bequemer ist das Stiegensteigen. Ich habe daheim eine Breite von ca. 6 cm bei meiner Poolleiter. Das ist zwar ganz gut aber auch etwas grenzwertig 2- bis 3 cm Mehrtiefe würden auch nicht schaden. Achten Sie zudem darauf, dass die Stufen geriffelt sind, wie auf dem nachfolgenden Bild erkennbar ist.

Stufenteife Poolleiter

Geriffelte Stufen (mit Profil) in Kombination mit einer ansprechenden Tiefe sind gute Parameter für eine standsichere Leiter.

Kosten und Angebote

Der letzte Punkt ist natürlich auch nicht unwesentlich. Angebote zu nutzen oder Sets zu kaufen kann Geld sparen. Ich gebe Ihnen aber den Tipp, sparen Sie bei einer Poolleiter* nicht bei der Sicherheit. Dazu zählt die Standsicherheit und die Nutzersicherheit. Beides Dinge sind wichtig, um Unfällen vorzubeugen und den sicheren Einstieg in das Becken zu ermöglichen. Daher vergessen Sie einen meiner Lieblingssprüche nicht: Wer billig kauft, kauft teuer. Sicherlich wird es auch Leitern für den Pool geben, die günstig und gut sind aber nur auf den Preis zu achten ist aus meiner Sicht nicht der richtige Weg.

Verschiedene Leitern für den Pool-Einstieg

Wenn Sie sich eine Leiter für den Pool zulegen möchten, haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen Modellen. Ein paar Optionen möchte ich hier etwas näher vorstellen:

Poolleiter aus Edelstahl

Eine Poolleiter aus Edelstahl ist in aller Regel etwas teurer als ein vergleichbares Modell aus Stahl mit Kunststoffstufen. Die Vorteile liegen aber ganz klar in der Optik und dem Material. Sehen Sie sich zum Beispiel dieses Modell* an.

Es ist geeignet für Pools bis zu einer Höhe von 1,20 m und hat rutschfeste Kunststoffstufen sowie ein stabiles Podest, das laut Hersteller mit bis zu 150 kg belastet werden kann. Der Holmdurchmesser beträgt 43 mm und stabile Gummifüße sind auch dabei.

Letzte Aktualisierung: 23.01.2022, Bilder von amazon.de

Poolleiter für Senioren (Sicherheitsleiter)

Eine eigene Poolleiter für Senioren ist mir auch noch nicht untergekommen. Zwei Dinge sind für ältere Menschen aber wichtig: Der Aufstieg darf nicht zu schwer sein und die Leiter sollte nicht wackeln. Ein Modell mit vielen Stufen, einer Plattform und einer breiten Aufstandsfläche ist dazu meiner Erfahrung nach geeignet.

Diese Sicherheitsleiter für Pools von Intex bringt das unter einen Hut. Sie ist für Pools mit einer Höhe von 122 cm geeignet (es gibt aber auch andere Größen), hat drei Stufen, eine Plattform und unten einen breiten Aufstandsholm. Sehen Sie es sich hier auch im Detail an. Es ist aber nicht nur für Senioren sondern aufgrund der sehr guten Rezensionen allgemein keine schlechte Wahl: Sicherheitsleiter für Pool von Intex*.

Letzte Aktualisierung: 23.01.2022, Bilder von amazon.de

Poolleiter mit Plattform

Ich habe zwar derzeit keine zu Hause aber eine Poolleiter mit Podest ist sicher eine gute Option, wenn die jetzige einmal kaputt ist. Meine Kinder springen sehr oft von der Leiter ins Wasser und da ist ein sicherer Stand eine wichtige Sache.

Die Poolleiter von Bestway zum Beispiel ist geeignet für Fast Set Pools (Quick Up Pools) und Framepools (Stahlrahmenpools) mit einer Höhe von bis zu 122 cm. Sie wird mit robusten Kunststoffstufen und einer Stahlrohrkonstruktion mit Korrosionsschutz-Beschichtung gefertigt. Sehen Sie sich dieses gut rezensierte Produkt auch hier im Detail an: Poolleiter mit Plattform von Bestway*.

Letzte Aktualisierung: 23.01.2022, Bilder von amazon.de

Leiter für den Pool: Fazit & Zusammenfassung

Eine Poolleiter* ist bei Aufstellpools in der Regel die einzige Option, um in das Becken zu gelangen. Wesentlich bei der Leiter sind aus meiner Sicht die Verarbeitungsqualität und die standsichere Aufstellung. Weitere Kriterien wären das Vorhandensein einer Plattform, das Material und die Tiefe der Trittstufen.#

Wenn Sie die Chance haben, beim Beckenneukauf eine Leiter im Set mit dazu zu erhalten, würde ich diese Möglichkeit wahrnehmen. Der Vorteil ist aus meiner Sicht, dass Sie Leiter mit dem Becken gut abgestimmt ist.

Ist ihr Becken noch intakt und Sie brauchen nur eine Leiter für Ihren Pool dann müssen Sie sich ohnehin nach einem Ersatzmodell umsehen. Auch hier könnten Sie zumindest in der selben Produktlinie bleiben (haben Sie also einen Intex Pool, dürfte es meiner Meinung nach nicht die schlechteste Idee sein, eine passende Intex Ersatz-Leiter dazu zu kaufen).

Die Intex Sicherheitsleiter ist von sehr vielen Käufern sehr gut bewertet worden. Sehen Sie sich hier dieses Modell auch im Detail an:

10%
Intex Sicherheitsleiter 28076, für Pools von 122 cm...*
  • Sicherheitsleiter aus beschichtetem Stahlrahmen

Letzte Aktualisierung: 23.01.2022, Bilder von amazon.de


Ähnliche Beiträge