Pool nach Winter wieder in Betrieb nehmen: Schritt für Schritt!

Pool nach Winter wieder in Betrieb nehmen
Pool nach Winter wieder in Betrieb nehmen

Lesen Sie hier, wie Sie den Pool nach dem Winter wieder in Betrieb nehmen.

Es ist der 1 Mai 2020 – ein guter Tag, um den Pool nach dem Winter wieder in Betrieb zu nehmen. Naturgemäß mache ich das jedes Jahr um diese Zeit. In diesem Beitrag heute möchte ich das Prozedere einmal genau mit dokumentieren und beschreiben, was Sie dabei zu beachten haben und wie das alles funktioniert:

Vorbereitung (und ein Ärgernis)

Ein sehr wichtiger erster Schritt ist das Studium des Wetters für die Tage, an dem der Pool wieder in Betrieb genommen werden soll. Mir ist das wichtig, weil es weder Spaß macht, wenn es irre heiß ist, noch, wenn es regnet oder stürmt. Für dieses Mal habe ich mir den 1. Mai (Entleeren) und den 2. Mai (Putzen und Befüllen) ausgesucht. Wichtig ist, dass es am 2. Tag (also dem 2. Mai) passt – hier wird geputzt und wiederbefüllt. Diese Arbeiten machen den Löwenanteil aus.

Das Wetter sieht dieses Jahr sehr gut aus. Teilweise bewölkt, rund 17 Grad Höchsttemperatur und kein Regen. Fast schon ideale Voraussetzungen.

Wie man schon am Titelbild unschwer erkennen kann, lasse ich den Pool über den Winter draußen stehen. Das machen nicht alles so. Es hat sich aber als Praktikabel erwiesen.

Die Vorteile sind aus meiner Sicht:

  • Kein Auf- und Abbau erforderlich.
  • Er steht immer genau am selben Platz – kein Einjustieren nötig.

Folgende Nachteile könnten aber dabei entstehen:

  • Poolfolie wird schneller kaputt
  • Pool verschmutzt extrem

Sehr wichtig ist aus meiner Sicht, dass Sie zumindest die Hälfte des Pools über den Winter angefüllt lassen. Somit bleibt er durch das Gewicht standsicher und friert nicht vollends durch.

Meine Kinder haben sich dieses Mal etwas Besonderes einfallen lassen: Sie haben (scheinbar im Herbst) folgendes in den Pool geschmissen: Eine Schraubzwinge, einen Besen, ein Metallrohr, ein Polokalrohr, zwei mittelgroße Steine und ein Reststück einer Fliese! Das hat natürlich einen großen Krach gegeben, weil dies der Poolfolie immensen Schaden zufügen kann. Achten Sie darauf, dass das bei Ihnen zu Hause nicht passiert.

Wie auch immer – es hat nur die Schraubzwinge durch den Rost unschöne Flecken hinterlassen (das sehen Sie auf den Fotos später).

1. Schritt: Den Pool auslassen (1. Mai 2020 – 18:11)

Auslass und Gegenstück mit Schlauch

Ich habe nun den Pool ausgelassen. Dazu gibt es am äußeren Rand in aller Regel einen Auslass, in den ein passendes Gegenstück geschraubt werden kann. Dieses Gegenstück kann man auf einen handelsüblichen Schlauch montieren. Das Wasser leite ich jedes Jahr in unseren Garten und verteile es am Grundstück.

Ich kann Ihnen übrigens nicht empfehlen, einfach nur die Schraube aufzuschrauben und das Wasser gleich neben dem Pool auslaufen zu lassen. Zu hoch ist hier die Gefahr, dass der Untergrund nachgibt und dann der Pool eventuell schlecht steht.

Das Auslassen passiert bei mir eigentlich immer über Nacht es dauert seine Zeit. Ich beginne meist am späten Nachmittag und lege den Schlauch erst mehrmals um, damit das Wasser nicht an einer Stelle abläuft. Am nächsten morgen ist der Pool dann leer.

2. Schritt: Den Pool putzen (2. Mai 2020 – 08:06)

Am 2. Tag habe ich mich dann vergewissert, ob das Poolwasser tatsächlich ausgelaufen ist – ja ist es!

Natürlich läuft nicht alles aus, da der Pool nicht zu 100% gerade steht (sondern nur 99,9%) und die Auslass-Schraube nicht ganz am Poolboden sondern etwas seitlich liegt.

Tauchpumpe Poolreinigung

Mit etwas Muskelkraft und einer Tauchpumpe geht der Schmutz und das veralgte Wasser gut aus dem Pool weg.

Den Rest erledigt dann eine Tauchpumpe bzw. muss ich den Rest (Laub, Tannenzapfen, Äpfel, etc.) händisch entfernen. Dieser Vorgang dauert insgesamt gut 90 Minuten. Um 09:43 war alles sauber:

Sauberer Pool

Der Pool ist wieder sauber, bis auf ein paar wenige und vereinzelte Stellen.

Dass ein paar Stellen noch schmutzig sind, macht nicht allzu viel. Bei der Neubefüllung des Pools löst sich dieser Schmutz dann auf (weil er sehr verdünnt wird) bzw hole ich diesen mit dem Kescher aus dem Pool heraus.

3. Schritt: Wasser marsch (2. Mai 2020 – 09:43)

Am 2, Tag kurz vor 10 Uhr war es dann soweit – das Wasser für die Neubefüllung des Pools konnte kommen. Das erledige ich, wie jedes Jahr, über die normale Hauswasserleitung und einen längeren Schlauch. Einfach reinhängen und das Wasser aufdrehen.

Sobald das Wasser läuft, wende ich mich den Poolwänden zu: Ich lasse diese mit etwas Algenmittel ein. So verhindere ich von Beginn weg, dass die Poolfolie schlitzig wird. Außerdem ist es ohnehin erforderlich, dass der Pool nach dem Befüllen mit Algenverhütungsmittel* behandelt wird.

Pool in Betrieb nehmen

Mit Algenverhütungsmittel lasse ich immer die Wände ein.

4. Schritt: Sandfilteranlage aufbauen (2. Mai 2020 – 11:15)

Nach eine ausgedehnten Arbeitspause und einem Kaffee habe ich mich der 2. großen Aufgabe für heute zugewandt: Dem Aufbauen der Sandfilteranlage. Ich habe dieses Modell hier*. Der Aufbau ist grundsätzlich nicht schwer, wenn man ihn einmal intus hat.

Zuerst habe ich den Teil mit dem Motor und dem Sandbehälter in meinen selbstgebauten Holzverschlag gestellt.

Sandfilteranlage nach Winter in Betrieb nehmen

Auch die Sandfilteranlage muss natürlich wieder in Betrieb genommen werden.

Danach kommt der Grobfilter auf den entsprechenden Anschluss und auch der Deckel von der Sandfilteranlage wird montiert. Im folgenden Bild habe ich diese beiden Bauteile markiert:

Gobfilter anschließen und Deckel mit Motor-Teil verbinden.

Üblicher Weise wickle ich ein Dichtband an die Stelle zwischen Anschlussstutzen und Schlauch. Ohne geht es oft nicht. Das ist ein wenig Arbeit und oft tropft es dann noch immer. Dann heißt es Schlauch herunter und nochmal nachbessern. Die Schlauchschellen und das Dichtband waren bei der Anlage nicht im Lieferumfang dabei.

Dichtbänder sind an den Anschlussstellen meistens erforderlich.

Dann mussten nur noch die restlichen Schläuche angebunden und der Pool so mit dem Sandfilter verbunden werden.

Nach etwa 70 Minuten war auch der Sandfilter fertig zusammen gebaut.

5. Schritt: Alles nachkontrollieren und warten (2. Mai 2020 – 12:25 Uhr)

Die Inbetriebnahme des Pools war damit wieder fast abgeschlossen. Nun habe ich noch alles nachkontrolliert und nachgesehen, ob auch wirklich alle Leitungen dicht sind. Nachdem alles einwandfrei ausgesehen hat, musste ich nur noch warten, bis der Pool voll war.

Pool nach dem Winter in Betrieb genommen

Geschafft – Der Pool war nach rund 24 Stunden wieder in Betrieb!

Im Anschluss daran habe ich gemessen, ob der PH Wert passt und dann mit etwas PH-Minus* ausgeglichen. Nun war noch das Chloren des Pools angesagt und dann die Beigabe von etwas Flockungsmittel. Das mache ich, um die Filterleistung des Sandfilters zu erhöhen.

Pool nach Winter wieder in Betrieb nehmen – Fazit

Die Inbetriebnahme des Pools nach dem Winter ist hier sehr gut und problemlos verlaufen. Das war in den letzten Jahren nicht immer so. Gegen 17 Uhr war der Pool voll und damit einsatzbereit. Die ganze Aktion hat daher lediglich etwa 24 Stunden gedauert (vom Auslassen an gerechnet) und das ist eine ganz gute Zeit, wie ich finde.

Wenn Sie übrigens wissen möchten, welchen Pool ich zu Hause habe – es ist dieser hier, mit dem ich in die nunmehr 4. Saison gehe:

Premium-Pool 457x122 cm Schwimmbad Metallrahmen*
  • Intex- Ersatzpool NUR Pool mit Gestänge ohne Pumpe,Leiter und Abdeck- und Unterlegplanen
  • Spezialventil für einfaches Ablassen des Wassers
  • Pool Metallrahmengestell inklusive Einhängefolie

Letzte Aktualisierung am 6.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API