Skip to main content

Ratgeber über Pools, Filteranlagen und zur Poolpflege

Chlortabletten in den Pool einbringen: Diese Optionen haben Sie

Sehr viele Poolbesitzer (und auch Schwimmbäder) nutzen für die Desinfektion und Hygiene des Beckens Chlor. Dieses ist in verschiedenen Formen als Pulver, Granulat oder Tablette erhältlich. Speziell bei der Handhabung von Langzeitchlortabletten sind sich viele Poolbesitzer betreffend die Einbringung in das Becken meiner Einschätzung nach nicht im Klaren, welche Optionen es gibt. In diesem Artikel gehe ich daher darauf ein, wie Sie Chlortabletten in den Pool geben können und welche Methode ich zu Hause mit nachhaltigem Erfolg anwende.

Warum und wieviel Chlor gibt man in einen Pool?

Chlor spielt bei den meisten Becken (so auch bei mir zu Hause) eine entscheidende Rolle: Es handelt sich dabei um ein (sehr häufig genutztes) Desinfektionsmittel, das sehr preiswert und effektiv arbeitet. Es verhindert in der korrekten Dosierung Algenbefall, Verfärbungen des Wassers und auch ein Verbreiten von Bakterien im Pool. Eine Alternative zu Chlor ist Brom, das aber eher selten verwendet wird.

Ein üblicher Wert an Chlorkonzentration in einem Becken liegt bei etwa 1- bis 3 ppm. Die Erklärung zur korrekten Dosierung findet sich üblicher Weise in der Beschreibung des jeweiligen Produkts. Ferner ist es aber so, dass vor der Chlorzugabe ein Testen des Wassers sinnvoll ist. Weil nur mit einem korrekt eingestellten PH Wert (7,2 bis 7,4) kann Chlor seine Aufgabe im Pool auch sinnvoll verrichten.

Reichen Chlortabletten für den Pool?

Ich arbeite daheim mit Chlorgranulat und Langzeitmultitabletten*. Dabei gebe ich nach dem Einfüllen des Wassers (meist im Mai) und zwischendurch bei besonderen Anlässen (zum Beispiel bei einer drohenden Verfärbung des Wassers) Granulat zu (Stoßchlorung). Für den Regelbetrieb nehme ich die Tabletten, die neben Chlor auch noch andere Mittel beinhalten.

Aus meiner Erfahrung heraus würde ich sagen, dass es nur mit Chlortabletten recht schwierig ist, den Pool immer optimal in Schuss zu halten. Wenn, dann brauchen Sie aus meiner Sicht Langzeittabletten und auch welche für kurzfristige Stoßchlorungen (also die schnell zerfallen). Ich habe das noch nie probiert. Für mich sind Tabletten und Granulat die perfekte Mischung.

Wie kann man Chlortabletten in den Pool einbringen?

Nachfolgend stelle ich drei gängige Methoden vor, um Chlortabletten in den Pool zu geben und erkläre zum Abschluss wie ich es bei mir zu Hause mache und warum.

Dosierschwimmer für Chlortabletten

Eine beliebte und pragmatische Methode ist es, die Chlortabletten* über einen Dosierschwimmer dem Becken zuzuführen. Dabei handelt es sich um einen Schwimmkörper (aus Kunststoff), der Platz für die Tablette hat. Er treibt im Becken herum und gibt so das Chlor der Tablette dosiert an unterschiedlichen Orten im Becken ab.

Letzte Aktualisierung: 22.05.2022, Bilder von amazon.de

 

Der Vorteil liegt ganz klar darin, dass die Abgabe ans Wasser nicht konzentriert an einer Stelle stattfindet. Andererseits schwimmt der Dosierer immer irgendwo im Becken herum und kostet zusätzlich Geld (wenn auch nicht viel).

Eher ungeeignet ist diese Art der Chloreinbringung, wenn das Pool ständig zugedeckt ist (dann schwimmt der Dosierer nicht herum) oder wenn er sich am Rand ständig irgendwo verhängen bzw. verheddern kann.

Chlortablette in Pool mit Dosierschwimmer

Eine Chlortablette kann man mit einem Dosierschwimmer problemlos in das Wasser legen. Dieser Schwimmer befindet sich an und für sich immer im Pool.

Chlortablette in den Skimmer geben

Wenn Sie bei Ihrem Schwimmbecken einen Skimmer nutzen, dann ist bei vielen Modellen auch hier Platz für eine Chlortablette (oder Multitablette). Der Skimmer sammelt den groben Schmutz aus dem Becken, indem er die Oberfläche absaugt. Danach wird es gefiltert und dann wieder dem Becken zugeführt. Der Skimmer* ist also der Vorfilter, vor der eigentlichen Anlage.

Letzte Aktualisierung: 22.05.2022, Bilder von amazon.de

Etwas nachteilig ist hier zu nennen, dass sich aufgrund des ständigen Wasserflusses die Tablette etwas schneller zersetzt. Das Wasser erodiert hier also stärker, weil dieses durch den Skimmer zur Pumpe läuft. Das ist aber wahrscheinlich so minimal, dass es in der Praxis kaum in Gewicht fällt.

Weiters etwas problematisch ist der Umstand, dass die Tablette sich immer am selben Ort zersetzt und so dort das Chlor konzentriert wird, wenn die Poolpumpe einmal nicht läuft.

Skimmer für Intex Pool im Betrieb

Auch in die Öffnung des Skimmers kann eine Chlortablette gelegt werden. So handhabe ich das beispielsweise.

Eine Dosierschleuse nutzen

Das habe ich auch eine Zeitlang ausprobiert – die Dosierschleuse*. Diese wird nach der Sandfilteranlage zwischengeschalten und hat am oberen Ende eine Schrauböffnung, durch die die Tablette eingebracht werden kann. Bei meinem Exemplar war es so, dass seitlich eine Dosiereinstellung vorhanden war. Mit dieser konnte man den Durchfluss steuern und somit mehr oder weniger Chlorwasser ins Becken leiten.

Letzte Aktualisierung: 22.05.2022, Bilder von amazon.de

Ich habe das aber aufgegeben, weil das Wechseln bzw. Nachlegen etwas umständlich war und auch die Anschlussstellen zum Schlauch hin nicht dicht zu bekommen waren. Das Problem, das ich mit so einem Gerät habe, ist, dass es eben zusätzliche Unterbrechungen im Schlauch nach sich zieht, die dann eben auch undicht werden können.

Prinzipiell ist die Art des Einbringens aber optimal, wenn alle Einstellungen passen und die Anschlussstellen dicht sind. Meiner Erfahrung nach wählen diese Option sehr viele Besitzer von Aufstellpools.

Dosierschleuse

Das war die Dosierschleuse, die ich zu Hause benutzt habe. Oben kann man die Tablette nachlegen. Rechts unten sehen Sie das Rädchen zum Dosieren der Durchflussmenge.

Chlortabletten in den Pool werfen – bloß nicht!

Wenn Sie nun auf die Idee kommen, dass Sie doch einfach die Chlortablette* ohne entsprechendes Behältnis in den Pool werfen könnten, gebe ich Ihnen den guten Rat, das nicht zu tun. Dafür gibt es viele Gründe:

  • Die Tablette verfärbt den Poolboden.
  • Das Chlor wird nur an einer Stelle abgegeben.
  • Während dem Baden wird sicherlich ständig draufgetreten.
  • Es ist auch bei Granulat nicht vorgesehen, dieses direkt in das Becken zu kippen, warum sollte das bei einer Tablette dann der Fall sein.

Tun Sie es einfach nicht – ich bin auf diese Idee auch noch nicht bekommen, weil es eben zumindest drei gute Alternativen dazu gibt (siehe oben).

Fazit und Zusammenfassung

Das Einbringen von Chlor in einen Pool ist wahrlich keine Zauberei. Ein guter Mix aus Granulat und Langzeittabletten* ist bei mir daheim eine wirklich gute Mischung.

Achten Sie darauf, dass das Poolwasser vor dem Chloren und auch während der Behandlung mit Langzeitchlortabletten immer gut eingestellt ist, also das der PH Wert in einem Bereich von etwa 7,2 bis 7,4 liegt. Ich gebe meine Tabletten immer über den Skimmer in das Wasser. Das hat sich zu Hause als praktikabelste Lösung erwiesen.

Wenn Sie noch auf der Suche nach entsprechenden Langzeitchlortabletten sind, die auch weitere Mittel beinhalten, sehen Sie sich einmal diese hier im Detail an:

Letzte Aktualisierung: 22.05.2022, Bilder von amazon.de


Ähnliche Beiträge