Skip to main content

Ratgeber über Pools, Filteranlagen und zur Poolpflege

Kann man einen Stahlrahmen Pool auf eine Holzterrasse stellen?

Den eigenen Pool im Garten aufstellen ist eine tolle Sache, wenn man genug Platz hat. Ist das nicht der Fall, sucht man naturgemäß nach Alternativen, wie zum Beispiel der Terrasse. Aber nicht jede Terrasse ist dazu geeignet. In diesem Beitrag möchte ich der Frage nachgehen, ob man einen Pool auf eine Holzterrasse stellen kann, was Sie dabei alles zu beachten haben und ob ich das machen würde.

Mögliche Probleme, die bei Holzterrassen auftreten können

Nun, ich möchte bereits zu Beginn dieses Artikels auf mögliche Probleme eingehen, die bei der Errichtung von Schwimmbecken auf einer Holzterrasse entstehen können:

Gewicht des Beckens

Das ist meines Erachtens eines der größten Probleme. Die meisten Holzterrassen, die mit einer Unterkonstruktion ausgestattet sind, sind nicht dafür ausgelegt, ein ganzes Schwimmbecken zu tragen. Ein Pool, den ich daheim habe, wiegt im befüllten Zustand mehr als 10 Tonnen. Das auf einer Fläche von etwa 15 m². Es ist einleuchtend, dass eine Terrasse aus Holz in der Regel nicht für solche Massen ausgelegt ist.

Meistens liegt das Problem einfach daran, dass die Abstände der Unterkonstruktion der Terrasse die Aufstellung einer relativ punktuellen Last einfach nicht zulassen. Und ein Nachgeben der Konstruktion stellt eine Lebensgefahr für die dar, die im Pool sind aber auch alle, die sich rundherum aufhalten.

Unterkonstruktion Holzterrasse

Die Unterkonstruktion einer Holzterrasse (die dafür meist erforderlich ist) ist in so gut wie keinem Fall für extrem hohe Punktlasten ausgelegt. Ein Schwimmbecken mit mehreren Tonnen Gesamtgewicht wird hier definitiv zum Problem.

Schräglage der Oberfläche

Wenn die bestehende Holzterrasse aus irgendeinem Grund (Wasserableitung, Optik, etc.) ein Gefälle aufweist, haben Sie auch ein Problem. Denn Wasserbecken vertragen in der Regel kein Gefälle, und sei es auch noch so gering. Eine ebene Terrasse wäre daher schon einmal eine Grundvoraussetzung, dass Sie überhaupt einen Pool aufstellen können.

Gefälle Holzterrasse

Hat eine Holzterrasse ein Gefälle, ist das ein grundsätzliches Problem. Für die Aufstellung eines Pools ist so eine Fläche ungeeignet. Auch im Garten sind Schräglagen hinderlich und müssen erst eingeebnet werden.

Schäden am Holz

Ein weiterer Umstand, den Sie nicht unterschätzen sollten, sind Beschädigungen am Holz, die auftreten können. Einerseits durch die Steher des Beckens, die sich in das Holz der Terrasse drücken können und andererseits durch die Chemikalien im Poolwasser (Chlor, etc.) die die Holzoberfläche angreifen können.

Abstand zwischen den Dielen

Ebenso muss Ihnen bewusst sein, dass Holzterrassen meist Fugen (also Abstände zwischen den einzelnen Dielen) aufweisen. Das soll gewährleisten, dass Regenwasser besser ablaufen kann. Diese Fugen können aber hinderlich beim Aufstellen eines Beckens sein, weil die Poolfolie genau dort leicht absackt. Wenn, dann brauchen Sie also eine geeignete und stabile Unterlage*, die das verhindert.

Fugen Holzterrasse

Abstände zwischen den einzelnen Holzdielen können auch gegen die Aufstellung des Becken sprechen. Durch ein Absacken der Folie in diese Fugen hinein, kann diese Schaden nehmen. Auf dem gegenständlichen Bild sind die Abstände weniger tragisch, es gibt aber Holzterrassen, mit Fugen von einem Zentimeter und mehr.

Kann man eine Holzterrasse als Untergrund bauen?

Grundsätzlich ist es natürlich nicht unmöglich, einen Pool auf einer Holzterrasse zu errichten. Es ist das aber mit hohem bautechnischem Aufwand verbunden. Sie können natürlich die Unterkonstruktion auch so stark ausbilden, dass ein Pool mit vielen Tonnen darauf stehen kann. Ich frage mich nur, wozu das gut sein soll?

Wollen Sie eine bessere optische Aufmachung, gibt es auch eine Alternative: Sie stellen den Pool zu ebener Erde auf und bauen sich rundherum ein Deck aus Holz. Das muss dann den Pool nicht tragen, sondern lediglich seine Nutzer.

Es gibt nebenbei bemerkt auch Schwimmbecken zum Aufstellen, die das inkludiert haben. Es muss dann eben nur zusammengebaut werden und Sie brauchen den Platz dafür. Rechnen Sie bei so einem Becken aber mit weit höheren Kosten, als bei einem Standard-Stahlrahmenbecken.

Pool nach dem Winter in Betrieb genommen

Der geeignetste Standort eines Aufstell-Beckens ist für mich noch immer der gewachsene Boden im Garten.

Wie sehen die Alternativen Aufstellmöglichkeiten aus?

Sie können natürlich versuchen Ihr Becken auf einer Nicht-Holzterrasse aufzustellen. Es ist natürlich einfacher, wenn diese keine Unterkonstruktion sondern entweder eine Betonplatte mit Fundamenten als Basis hat oder in das Erdreich in eine Sandschüttung verlegt wurde. Aber Vorsicht, auch hier gibt es Tücken:

  • Wenn die Betonplatte nicht ausreichend dimensioniert wurde, kann auch diese Brechen oder Risse bekommen.
  • Geflieste Terrassen können ob des hohen Gewichts brechen.
  • In Sandbett verlegte Terrassenplatten können sich durch das Gewicht setzen und dann haben Sie – wenn der Pool nicht steht – eine Delle im Boden.
  • Fugenmaterialien (wie Splitt oder Kieselsteine) können die Poolfolie schädigen, daher sollten Sie auch hier immer eine ausreichend dicke Poolplane als Unterlage* auflegen.
  • Terrassen befinden sich meist in der Nähe eines Wohnhauses. Kommt es hier zu einem größeren Wasseraustritt, kann auch dieses Schaden nehmen.
  • Oft sind Terrassen eher eng bemessen. Ein zusätzlicher Pool nimmt auch hier viel Platz weg.

Die einzig sinnvolle Alternative ist es aus meiner Sicht, das Schwimmbecken* im Garten aufzustellen. Dies ist aus meiner Sicht eine nachhaltige Aufstellmöglichkeit, bei der Sie ein Becken auf gewachsenen und tragfähigen Boden stellen, der das im Regelfall auch aushält.

Lesen Sie dazu übrigens hier auch mehr: Frame Pool auf den Rasen stellen.

Pool auf eine Holzterrasse stellen: Fazit

Mein Stahlrahmenpool steht im Garten und das ist gut so. Ich habe damit einmal eine Arbeit gehabt (herrichten des Untergrundes) und seither steht das Becken dort. Auf die Idee, dieses auf meine Terrasse zu stellen, bin ich nie gekommen. Aber gut, ich habe leicht reden, weil ich im Garten genug Platz habe.

Wenn Sie das nicht haben, sollten Sie entweder ein kleines Becken anschaffen oder gar keines. Ich selbst halte nichts davon, einen Pool auf eine Holzterrasse zu stellen – ganz abgesehen, dass es statisch meist ohnehin nicht funktioniert.

Wenn Sie nur ein kleines Plantschbecken mit wenig Wasserinhalt* aufstellen, wird das meist kein Problem darstellen, je höher die Füllmengen und je höher damit das Gewicht, desto mehr Unwägbarkeiten entstehen aber.

Sehen Sie sich hier den Pool an, den ich auch zu Hause in meinen Garten gestellt habe und mit dem ich extrem zufrieden bin:

29%
Intex Metal Frame Pool Set - Aufstellpool - Ø 457 x...*
  • Wasserinhalt bei 90 % Befüllung: 16805 l; Wassertiefe: 107 cm

Letzte Aktualisierung: 22.05.2022, Bilder von amazon.de


Ähnliche Beiträge