Sand wechseln bei Sandfilteranlagen

Sand wechseln bei Sandfilteranlagen
Sand wechseln bei Sandfilteranlagen

Erfahren Sie hier, wie Sie Sand wechseln bei Sandfilteranlagen.

Eine im Zusammenhang mit Sandfilteranlagen häufig gestellte Frage ist die nach dem Wechseln des Sandes. Also, wie häufig ist dies zu erledigen und ist es überhaupt erforderlich bzw. sinnvoll? Ich bemühe mich, in diesem Artikel eine sinnvolle Antwort darauf zu geben und erkläre, wie das Sand wechseln bei Sandfilteranlagen von statten geht.

Die Aufgabe des Sandes

Die Aufgabe des Sandes in der Filteranlage ist es, Verunreinigungen heraus zu filtern. Der Sand ist also das Filtermedium, vergleichbar mit einem Kaffeefilter.

Gegenüber einem Kartuschenfilter liegt der Vorteil des Sandes aber in seiner viel besseren und feineren Filtermöglichkeit. Sandfilter sind daher etwas teurer als Kartuschenfilter, in der Regel aber auch leistungsfähiger und weisen vor allem bei größeren Pools ein besseres Ergebnis auf. Mehr dazu auch hier: Sandfilteranlage oder Kartuschenfilter?

Wie oft sind Sandfilteranlagen zu warten?

Meiner Ansicht nach sind Sandfilteranlagen* viel wartungsunintensiver als andere Filterarten (bei meinen alten Kartuschenfiltern habe ich einmal in der Woche den Filter gewechselt und gereinigt). Das heißt aber nicht, dass sie wartungsfrei sind.

Folgende Aufgaben haben Sie:

Den Sand im Sandfilter reinigen

Den Sandfilter reinigen müssen Sie meiner Ansicht nach alle 6-8 Wochen, je nach Sandmenge, Wasserverschmutzung und Filterleistung. Wenn Sie dies einmal im Monat machen, sind Sie meiner Ansicht nach auf der sicheren Seite. Ich mache das genauso oft.

Sandfilteranlagen für den Pool haben eine sogenannte „Rückspülfunktion“ eingebaut. Diese kehrt den Reinigungsprozess quasi um und filtert nicht das Pool, sondern den Sand selber. Eine ordentliche Rückspülung dauert in der Regel ein paar Minuten (Bedienungsanleitung lesen).

Vergessen Sie nicht, gegebenenfalls das aus dem Becken verloren gegangene

Wie oft Sand wechseln bei Sandfilteranlagen?

Wenn Sie regelmäßig eine Rückspülung durchführen und sich die Verschmutzung Ihres Pools in Grenzen hält, kommen Sie mit einer Sandfüllung in der Regel lang aus. Manch Quellen sprechen von 2 bis 5 Jahren. So lange würde ich persönlich den gleichen Sand nicht drinnen lassen.

Ich mache es so: Nachdem ich meine Anlage über den Winter komplett abbaue und den „alten“ Sand ohnehin immer wieder brauchen kann, befülle ich meine Miganeo Sandfilteranlage jedes Jahr neu. Dies fällt kostenmäßig kaum ins Gewicht.

So wechseln Sie den Sand aus

Stellen Sie die Anlage ab und nehmen Sie diese vom Strom. Lassen Sie nun das Wasser aus der Pumpe ab. Ist keine Ablassschraube vorhanden, müssen Sie den Deckel abnehmen und das händisch erledigen.

Entnehmen Sie den alten Sand. Achten Sie dabei darauf dass in die Reinwasserkammer kein Sand eindringt (das ist der Teil der Pumpe, der „sandlos“ zu halten ist). Seien Sie vorsichtig und beschädigen Sie dabei keine Leitungen, etc. Ich fülle den Sand mit einer kleinen Plastikschaufel (meiner Kinder) in einen Eimer.

Dann fülle ich den frischen Sand (auf die Körnung achten!) nach, und zwar so, wie es in der Anleitung steht bzw. knapp unter die Kesselteilung.

Tipp: Füllen Sie erst etwas Wasser in die Filterkammmer und lassen Sie den Sand in das Wasser rieseln. So vermindern Sie den Druck auf den Kesselboden. Wenn dieser nämlich bricht, ist die Pumpe nicht mehr funktionstüchtig (zumindest ist das beim Miganeo-Modell so).

Reinigen Sie danach die Dichtungsbänder rund um den Kessel, damit Sandkörner keine Undichtheit verursachen. Bauen Sie alles zusammen und schließen Sie wieder alles an.

Nach einem routinemäßigen Rückspülen können Sie die Sandfilteranlage wieder in Betrieb nehmen.

Hinweis: Bei der Körnung des Sandes halten Sie sich unbedingt an die Anforderungen, die der Hersteller vorgibt, da ansonsten die Reinigungsleistung abnimmt oder Sand dorthin gespült wird, wo er gar nicht hin soll.

Hier habe ich noch Quarzsand für Sandfilteranlagen abgebildet, den Sie auch bei Amazon ansehen könnten:

35% Preisreduktion
Ingbertson 25kg Quarzsand 0,4-0,8mm Sand für...*
  • Ingbertson Quarzsand für Sandfilteranlagen
  • Körnung: 0,4-0,8mm
  • 25 kg Beutel Ingbertson Quarzsand

Letzte Aktualisierung am 24.09.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API