Sandfilteranlage oder Kartuschenfilter?

Sandfilteranlage oder Kartuschenfilter
Sandfilteranlage oder Kartuschenfilter

Sandfilteranlage oder Kartuschenfilter? Erfahren Sie hier mehr über beide Varianten

Viele Poolbesitzer stehen immer wieder vor der spannenden Frage, ob nun eine Sandfilteranlage oder Kartuschenfilter das bessere Medium sei. Meines Erachtens ist diese Frage relativ schnell beantwortet: Ich plädiere ganz klar für einen Sandfilter, trotz der höheren Anschaffungskosten. Die Gründe dafür habe ich in diesem Artikel zusammengefasst:

Was ist eine Sandfilteranlage?

Früher bin ich dem Irrglauben gefolgt, dass eine Sandfilteranlage so heißt, weil Sie die feinen „Sandteilchen“ aus dem Pool herausfiltert. Dem ist aber nicht so:

Es handelt sich bei solch einem Gerät um eine Pumpenanlage mit einem Gefäß, in das Quarzsand (= Filtermedium) eingefüllt wird. Durch diesen wird das Wasser gefiltert und es bleiben auch Feinteile im Sand hängen, die mit einem herkömmlichen Kartuschenfilter nicht zu filtern sind.

Mit so einer Sandfilteranlage können Sie üblicher Weise auch andere Funktionen erfüllen, wie beispielsweise Nachspülen, Rückspülen und Zirkulieren.

Wie funktioniert ein Kartuschenfilter?

Im Gegensatz dazu funktioniert ein Kartuschenfilter wie ein Kaffeefilter. Alles was im Filter hängen bleibt, wird gefiltert. Ist dieser aber verstopft oder die Teilchen zu klein, werden sie wieder in den Pool zurück gespült. Daher ist bei einem Kartuschenfilter der Wartungsaufwand nicht teuer aber zeitintensiv, da Sie meiner Ansicht nach täglich den Filter reinigen sollten.

Was kostet eine Sandfilteranlage?

Sandfilteranlage oder Kartuschenfilter kaufen

Diese Sandfilteranlage von Miganeo bei Amazon ansehen*

So eine Sandfilteranlage arbeitet genauer, hat meistens eine leistungsstarke Pumpe dabei und ist weniger wartungsintensiv. Dafür kostet ein halbwegs gutes Modell auch 100 Euro und mehr.

Ich habe mit beispielsweise die Miganeo Sandfilteranlage* zugelegt und inklusive Versand 150 Euro bezahlt. Ich bin hoch zufrieden mit diesem Modell und bereue nicht, etwas mehr investiert zu haben bzw. nun einen Kartuschenfilter ohne Funktion herumstehen zu haben.

Sandfilteranlage vs Kartuschenfilter

Um die Frage, ob eine Sandfilteranlage oder Kartuschenfilter besser geeignet ist, um Ihr Pool zum Aufstellen zu reinigen bedarf auch einer Aufzählung der Vor- und Nachteile beider Varianten:

Vor- und Nachteile von Kartuschenfiltern

  • Preiswert
  • Oft in Poolsets vorhanden
  • kaum Platzerfordernis
  • einfache Wartung
  • Filter nach Reinigung wiederverwendbar
  • Filterleistung meist begrenzt
  • Wasserumwälzung des Poolwassers gering
  • Oftmaliger Filterwechsel erforderlich
  • Pumpenleistung nicht optimal

Vor- und Nachteile von Sandfilteranlagen

  • Hervorragende Umwälzung
  • viele Funktionen
  • meist starke Pumpenleistung
  • Höhere Anschaffungskosten
  • größerer Platzbedarf
  • kosten für das Tauschen des Filtermediums (Sand) fallen an

Sie sehen also, Vor- und Nachteile haben beide Varianten. Ein für mich entscheidendes Kriterium ist die Füllmenge des Pools. Wenn Sie einen Pool mit einer Wassermenge von mehr als 10 m³ haben, empfehle ich in jedem Fall, eine Sandfilteranlage anzuschaffen.

Ich habe mich zwei Sommer lang mit einem Kartuschenfilter bei 12 – 15 m³ Wasser „gequält“. Und es war wahrhaftig eine Qual. Beide Male ist mir der Pool umgekippt und dahinter vermute ich unter anderem die schwache Filter- und Pumpenleistung. Seit ich die Sandfilteranlage von Miganeo* habe, habe ich kristallklares Wasser, die Pumpe muss nicht mehr ständig laufen, da die Leistung und somit auch die Umwälzung besser ist.

Wenn Sie also mich Fragen, wird das ohnehin ungleiche Duell Sandfilteranlage vs Kartuschenfilter klar zugunsten von Sandfilteranlagen entschieden.

Wann hat ein Kartuschenfilter seine Berechtigung?

Ganz ehrlich, wenn Sie ein sehr kleines Becken haben, mit max. 4 – 5 m³ kann es natürlich sein, dass Sie dieses auch mit einem Kartuschenfilter* über den Sommer bringen. Bei einer Leistung von 2000 – 3000 Liter pro Stunde, kann dann auch ein Kartuschenfilter innerhalb eines Tages das Wasser mehrmals umwälzen.

Daher ist es meiner Meinung nach ok, wenn Sie bei kleinen Pools einen Kartuschenfilter verwenden, den Filter regelmäßig reinigen bzw. wechseln und darauf achten, dass PH Wert und Chlorgehalt stimmen.

Welche Sandfilteranlagen oder Kartuschenfilter sind zu empfehlen?

Sandfilteranlage online kaufen

Sehen Sie sich Sandfilteranlagen oder Kartuschenfilter auch bei Amazon an*

Wie bereits oben angedeutet, habe ich Miganeo Sandfilteranlage zu Hause und bin bisher vollends zufrieden. Wenn Sie bereits sind etwas über 100 Euro zu investieren, kann ich Ihnen dieses Modell empfehlen.

Bei größeren Füllmengen von Pools sind aber natürlich auch größere Umwälzleistungen gefragt. Sie sollten daher immer auch darauf schauen, für welche Poolgröße Ihre Sandfilteranlage geeignet ist.

Ich habe hier meiner Ansicht nach empfehlenswerte Sandfilteranlagen* und Kartuschenfilter* bei Amazon verlinkt. Vergessen Sie nicht meine Empfehlung: Bis 5 m³ sind meiner Meinung nach Kartuschenfilter in Ordnung, alles darüber sollte zumindest mit einer (kleinen) Sandfilteranlage gereinigt werden.

Fazit zu Sandfilteranlage oder Kartuschenfilter

Wenn Sie den Artikel bis hierher gelesen haben, ist Ihnen sicher aufgefallen, dass mir Sandfilteranlagen aus vielen nachvollziehbaren Gründen lieber sind. Aber die beste Sandfilteranlage nützt wenig, wenn die restliche Poolpflege vernachlässigt wird.

Ich habe hier den aktuellen Bestseller unter den Sandfilteranlagen eingeblendet. Schauen Sie auch einmal zu Amazon und vergleichen verschiedene Sandfilteranlagen untereinander, es zahlt sich aus:

Bestseller Nr. 1
Miganeo 40385 Sandfilteranlage Dynamic 6500...*
  • 4,5m³ pro Stunde reine Pumpenleistung und 3,8m³ pro Stunde reine Umwälzleistung. Somit sind die 3,8m³ ein absoluter Nettowert.
  • 230 V / 200 W - 7-Wege-Ventil mit Manometer - Kessel Ø 250 mm
  • Anschluss Ø 32/38 mm

Letzte Aktualisierung am 20.06.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API