Skip to main content

Ratgeber über Pools, Filteranlagen und zur Poolpflege

Stahlrahmen Pool mit Sandfilteranlage: Kaufberatung & Empfehlung

Wenn Sie sich einen neuen Pool zum Aufstellen zulegen möchten, stehen Sie vor der Wahl, ob sie einen Stahlrahmenpool oder einen Quick-Up Pool nehmen sollen, also einen, der sich mit einem aufblasbaren Ring automatisch hebt. Außerdem ist auch das Filtermedium immer wieder eine entscheidende Frage. In diesem Artikel erkläre ich Ihnen, weshalb ich ganz klar einen Stahlrahmen Pool mit Sandfilteranlage bevorzuge und welche Modelle es gibt.

Vor- und Nachteile der beiden Poolarten

Bei den Aufstellpools haben Sie eigentlich eine große Auswahl, die sich im wesentlichen auf zwei Arten beschränkt, nämlich Pools mit Stahlrahmen und Pools mit einem aufblasbaren Ring, der sich mit dem Wasserstand automatisch in die Höhe hebt. Ich habe bereits beide Varianten zu Hause gehabt und kann daher auch aus eigener Erfahrung berichten:

Pools mit aufblasbaren Ring

Diese Poolart wirkt auf den ersten Blick sehr praktisch, meine Erfahrungen zeigen aber etwas anderes. Ich habe meinen im Garten aufgestellt. Dieser Garten ist nicht 100% gerade aber es ist auch nicht so, dass es eine Hanglage wäre. Ich schätze, das Gefälle hat maximal 5- bis 8 cm auf 5 m betragen. Ich dachte beim Aufstellen, dass ein Gefälle von 1,5% schon auszugleichen wäre – aber weit gefehlt.

Der Pool hat so einen Bauch auf der niedrigeren Seite gemacht, dass ich ihn nicht ganz befüllen konnte. Von Tag zu Tag ist er immer mehr in eine Richtung gewandert. Mir blieb schlussendlich nichts Anderes übrig, als diesen abzubauen, die Fläche komplett in die Waage zu bringen und dann erneut aufzubauen.

Hier liegt meiner Ansicht nach der größte Nachteil. Während man mit einem Pool mit Stahlrahmen schon minimale Höhenausgleich schaffen kann, steht man bei dieser Poolart dabei auf verlorenem Posten.

Außerdem ist dann auch noch der aufblasbare Ring geplatzt, und dann haben Sie ohnehin ein massives Problem, wenn Sie das Loch nicht stopfen können. Auch das kann bei einem Stahlrahmenpool nicht passieren. Ich habe mir daher geschworen, bevor ich mir noch einmal einen Pool mit Ring kaufe, schaffe ich mir gar keinen mehr an.

Pools mit Stahlrahmen

Derzeit habe ich einen Pool von Intex* zu Hause und bin voll zufrieden mit diesem Modell. Ich habe den Höhenunterschied von nunmehr 3 cm mit kleinen Holzplättchen unter dem Pool ausgleichen können und auch der Aufbau ist mit rund 30- bis 45 Minuten sehr leicht von der Hand gegangen.

Man benötigt dazu auch nicht zwangsweise eine zweite Person, sondern schafft es auch alleine, wenn man sich halbwegs geschickt anstellt. Außerdem habe ich den Pool heuer erstmals über den Winter draußen gelassen, was auch kein Problem war.

Der Stahlrahmen ist sehr stabil und wenn Sie eben dafür sorgen, dass unter den Stehern eine Lastverteilung passiert (ich habe alte Holzstücke darunter gelegt, mit Abmessungen von rund 15 x 15 cm), dann kann auch nichts ein- oder absinken. Ich präferiere also ganz klar Stahlrahmenpools, weiterführende Informationen erhalten Sie auch hier: Stahlrahmen Pool oder Quick Up Pool?

Letzte Aktualisierung: 22.05.2022, Bilder von amazon.de

Vor- und Nachteile der Filterarten

Auch hier haben Sie es in der Regel mit zwei unterschiedlichen Arten zu tun, nämlich Kartuschenfilter und Sandfilteranlagen. Auch hier kann ich aus eigener Erfahrung sprechen, hatte ich doch auch schon beide im Betrieb:

Kartuschenfilter

Bei einem Kartuschenfilter ist es ebenfalls so, dass der Arbeitsaufwand im Gegensatz zu einem Sandfilter enorm ist. Das Filtermedium ist hier ein ganz normaler Kartuschenfilter, der so ähnlich funktioniert, wie ein Kaffeefilter. Er ist regelmäßig zu reinigen und zu tauschen und wenn er einmal verstopft ist, filtert er nichts mehr.

Außerdem haben diese Kartuschenfilter meist nur eine geringe Reinigungsleistung und Pools mit mehr als 6- bis 8 m³Fassungsvermögen können Sie so eigentlich gar  nicht mehr effizient filtern. Das waren auch exakt meine Erfahrungen. In den ersten beiden Jahren mit dem Kartuschenfilter ist mein Pool insgesamt 4 mal gekippt.

Sandfilteranlage

Gerade bei höheren Wassermengen spiel der Sandfilter seine Vorteile gut aus. Ich habe seit ca. fünf Jahren ein recht günstiges Modell zu Hause, mit dem ich sehr zufrieden bin.

Sandfilteranlage

Daher habe ich mir eine Sandfilteranlage zugelegt. Und zwar das Modell von Miganeo*. Ich habe es nun die zweite Saison in Betrieb und es gibt nur ein Wort: Unproblematisch. Der Ausbau ist nicht schwer und auch die Reinigungsleistung ist sehr gut.

Das Filtermedium ist bei so einer Anlage der Sand, der eigentlich kaum gewartet werden muss. Sie müssen lediglich die Anlage regelmäßig rückspülen, damit die Partikel, die im Sand hängen bleiben wieder ausgewaschen werden. Also ein Stahlrahmen Pool mit Sandfilteranlage ist für mich die beste Kombination, um sorgenfrei über den Sommer zu kommen.

Letzte Aktualisierung: 22.05.2022, Bilder von amazon.de

Stahlrahmen Pool mit Sandfilteranlage

Wenn Sie sich also einen Pool zum Aufstellen kaufen, kann ich Ihnen aus eigener Erfahrung sagen, sich gleich um einen Stahlrahmen Pool mit Sandfilteranlage umzusehen. Eine solche Anlage schafft eine viel bessere Reinigung des Poolwassers. Die Leistung sollte auf die Wassermenge abgestimmt sein, wobei hier etwa 3- bis 4 m² Wasser pro Stunde umgewälzt werden sollten

Hier habe ich einen Stahlrahmenpool mit Sandfilteranlage für Sie, den Sie sich bei Bedarf hier auch bei im Detail ansehen sollten:

Bestway Power Steel, Frame Pool eckig im praktischen...*
  • Sofortige Nutzung – Der Gartenpool im praktischen Set kann schnell und ohne Werkzeuge aufgebaut werden

Letzte Aktualisierung: 22.05.2022, Bilder von amazon.de


Ähnliche Beiträge